Geschichte

Der FC Bayern Hof – einstmals eine feste Größe innerhalb der deutschen Fußballlandschaft. Der größte Erfolg der Vereinsgeschichte datiert aus dem Jahre 1968: die Süddeutsche Fußballmeisterschaft.

Dabei strömten in den 60er und 70er Jahren beinahe regelmäßig 10.000 oder mehr Zuschauer zu den Spielen der Hofer Bayern.

Der Zuschauerrekord datiert vom 22. Mai 1968 beim Bundesliga-Aufstiegsrundenspiel des FC Bayern Hof gegen Rot-Weiß Essen mit 19.100 Besuchern.

Seitdem hat sich viel getan, aus dem FC Bayern Hof wurde Dank Fusion die SpVgg Bayern Hof, aus der anfänglichen Zugehörigkeit zur Zweiten Liga die fünftklassige Bayernliga.

Ein mittlerweile dreißig Jahre währender Abstieg nahm Ende der 1970er Jahre seinen Lauf. Verursacht durch sportlichen und wirtschaftlichen Kräfteverschleiß sowie die Einführung neuer Ligen büßte der einstige Traditionsverein mehr und mehr an Bedeutung ein.

Einstige Erfolge sind heutzutage zu teils wenig erheiternder Samstagnachmittagsunterhaltung verblasst. Die dafür verantwortlichen Gründe sind dabei nicht nur im sportlichen Bereich zu suchen. Lesen Sie weiter auf „Impressionen“.